Sie ist wie das Cover eines Buchs. Die Verpackung eines Produkts. Das Gesicht eines Menschen. Die eigene digitale Visitenkarte schlechthin. Ihr gemeinsamer Nenner: ein ansprechendes Erscheinungsbild, das das gewisse Etwas ausstrahlen soll und bestimmte Gruppe von Menschen anspricht. Ja, die Rede ist von einer Webseite.

Obwohl es mittlerweile Branchen und Angebote gibt, für die es auch ohne funktioniert, ist eine ansprechende und professionelle Webseite dennoch für viele essentiell.

Für einen erfolgreichen Webauftritt des eigenen Business über die Webseite ist allerdings nicht nur ein ansprechendes Design wichtig. Auch die Usability – die Benutzerfreundlichkeit der Webseite spielt eine wichtige Rolle bei deren Gestaltung, die unbedingt berücksichtigt werden muss.

Design und Usability – beide Aspekte gehen Hand in Hand. Sie vermitteln nicht nur einen professionellen, vertrauensvollen Eindruck, sondern sorgen auch für ein angenehmes Nutzererlebnis. Der Vorteil davon: Die Chance auf Anfragen oder Käufe auf deiner Webseite steigt, vorausgesetzt, der Bedarf besteht oder der Inhalt ist emotional triggernd.

Auch Google belohnt diejenigen Webseiten, die nutzerfreundlich sind, mit einem höheren Ranking. Schließlich geht es Google um die Nutzer – was die Nutzer gut finden, findet Google auch gut.

Und wie soll so eine Webseite aussehen?

Eine ansprechende und benutzerfreundliche Webseite lässt sich mit folgenden 6 Aspekten gestalten:

  1. Relevanz
  2. Vertrauen
  3. Orientierung
  4. Stimulanz
  5. Sicherheit
  6. Komfort

Alle diese Aspekte bedingen sich gegenseitig und nur in deren Zusammenspiel kann eine ansprechende und benutzerfreundliche Webseite erst gewährleistet werden.

Was bedeutet das konkret bei der Webseitengestaltung? Und was muss beachtet werden, damit ich Relevanz, Vertrauen, Orientierung, Stimulanz, Sicherheit und Komfort auf meiner Webseite schaffe?

Folgende Impulsfragen können dir als Anhaltspunkte zur Skizze deiner Webseite in Bezug auf Design und Usability dienen.

Wenn du hier nach ein paar Pauschalregeln gesucht hast und glaubst selbst nicht so viel tun zu müssen, muss ich dich leider enttäuschen. Die gibt’s nicht. Es geht nämlich um deine Zielgruppe, mit der du am besten vertraut bist, und die du mit deinem professionellen Auftritt überzeugen möchtest. Es wäre falsch, wenn ich dir hier Sachen erzähle, ohne deine Angebote und Zielgruppen zu kennen. Dafür musst du schon etwas tun und dich damit auseinandersetzen.

Durch die Beschäftigung mit diesen Aspekten und Fragen legst du den ersten Grundstein einer ansprechenden und benutzerfreundlichen Webseite.

Im Anschluss kannst du alle Antworten in mehrere Kategorien (wie Design, Text etc.) einteilen, um so tiefer in die konkrete Planung der Gestaltung einzusteigen.

Du hast kaum Zeit dafür? Alternativ gibt es noch die Möglichkeit dir Unterstützung dazu zu holen. Ich unterstütze dich gerne dabei. Vereinbare noch heute einen Termin für eine kostenlose Erstberatung (ca. 30 Min.) mit mir. Gemeinsam gehen wir deinen Status quo durch und besprechen die Punkte, die aktuell noch bei dir haken, um die konkrete Gestaltung deiner Webseite zu planen. Du hast bereits eine Webseite? Dann erhalte Tipps in der Erstberatung, wie du die Usability deiner Webseite optimieren kannst. Einfach in dem unten stehenden Formular anmelden.

1. Relevanz

Relevanz bedeutet hier Kundenbedürfnisse und -wünsche anzusprechen. Deine Kunden müssen das Gefühl bekommen, dass sie von deinen Angeboten profitieren. Dass ihr Problem damit gelöst werden können.

  • Wie kann ich Relevanz für meine Zielgruppe auf meiner Webseite schaffen?
  • Welche Probleme haben sie, für die ich eine Lösung anbiete?
  • Wie sieht diese Lösung aus und wie kann ich diese für sie kurz und verständlich auf meiner Webseite vermitteln?

2. Vertrauen

Relevanz ist nur der erste Schritt einer langen Reise. Wenn deine Webseite unprofessionell wirkt, würde die Ansprache der Kundenbedürfnisse nichts bringen. Vertrauen ist das A und O – nichts funktioniert, wenn das Vertrauen nicht vorhanden ist, auch nicht auf geschäftlicher Ebene.

  • Was macht für meine Zielgruppe ein professioneller und vertrauensvoller Anbieter aus?
  • Welche Mittel sind notwendig, damit meine Webseite vertrauenswürdig auf meine Zielgruppe wirkt?
  • Wie kann ich in Kombination mit dem Design, den Texten, stilistischen Mitteln, Symbolen und Co. auf meiner Webseite Vertrauen bei meiner Zielgruppe schaffen?

Benutzerfreundliche Webseite erstellen

3. Orientierung

Der Kunde ist König – ab hier geht es nun vermehrt darum, das Verhalten deiner potenziellen Kunden herauszufinden, damit du ihnen ein durchweg angenehmes Nutzererlebnis auf deiner Webseite verschaffst.

  • Wie würde meine Zielgruppe sich auf meiner Webseite orientieren, wenn sie einen Bedarf haben, den ich abdecken soll?
  • Was muss vorher für sie geklärt sein, ehe sie einen Kauf abschließen bzw. eine Anfrage stellt?
  • Wie kann ich die Beantwortung ihrer inneren Fragen und Bedenken geschickt in meiner Webseite einbauen ohne überladen zu wirken?

4. Stimulanz

Hier geht es um das Hineindenken und -fühlen in den Kunden, um sie noch besser zu verstehen und somit den Auftritt für sie ansprechbarer zu gestalten.

  • Wie tickt meine Zielgruppe genau?
  • Worauf fahren sie ab?
  • Welche Emotionen kann ich mit meinen Texten, meinem Design, der Farbgestaltung bei meiner Zielgruppe wecken?

5. Sicherheit

Sicherheit ist ein sehr wichtiger Aspekt – vor allem wenn es um sensiblere Themen und hochpreisige Angebote geht. Achte deshalb darauf, dass du ihre Unsicherheit und Bedenken wegnimmst bzw. reduzierst.

  • Welche Sicherheit braucht meine Zielgruppe, wenn sie meine Webseite durchstöbert?
  • Wie kann ich ihnen auf meiner Webseite das Gefühl von Kontrolle über ihre eigene Kaufentscheidung einbauen?
  • Wie kann ich mehr Transparenz über meine Angebote für sie schaffen?

6. Komfort

Der Mensch ist so ausgelegt, überall wo es geht Energie zu sparen. Darum solltest du bei der Gestaltung deiner Webseite diesen Aspekt einfließen lassen, sodass deine Kunden ohne viel Mühe und ohne viel nachzudenken die Antworten bekommen, wonach sie für ihre Fragen gesucht haben.

Das gilt vor allem auch bei Kontakt- und Bestellformularen. Verlange so wenig Infos wie nötig. Jede aus Nutzersicht unnötige Eingabe senkt die Kaufmotivation drastisch.

  • Wie kann ich meiner Zielgruppe ein so angenehmes Nutzererlebnis wie möglich schaffen?
  • Was brauchen sie nicht auf der Webseite?
  • Was würde ihren Kauf/ihre Bestellung auf meiner Webseite erleichtern bzw. vereinfachen?

Mit der Beantwortung dieser Fragen wirst du ganz viele relevanten Infos für die Gestaltung deiner Webseite als Grundgerüst zusammentragen können.

Abgesehen davon gibt es drei verschiedenen Ebene einer Webseite, auf denen alle diese Aspekte relevant sind und angewandt werden sollen.

STRUKTUREBENE: DIE INFORMATIONS-STRUKTUR

Mind Mapping-Struktur

Auf der Strukturebene geht es um die Informationsstruktur deiner Webseite.

Bereiche und Unterseiten, die du deinen Besuchern zugänglich machen möchtest, sollen ganz klar definiert und dargestellt werden. Beachte bitte an die 6 eingangs genannter Aspekte und dass nur die nötigen Infos und Unterseiten für ihre Bedürfnisse zur Verfügung gestellt werden.

Bei E-Commerce Shops müssen insbesondere der Check-out und Bestellprozess gut durchdacht sein und den Kunden Klarheit, Transparenz, Sicherheit vermitteln.

Webseiten_Usability Dos & Donts

TEXTEBENE: DIE ANSPRACHE

Wichtige Kundenansprache auf der Textebene müssen klar, verständlich und attraktiv formuliert werden. Alles muss auf einen Punkt gebracht werden. Kunden sollen innerhalb der ersten paar Sekunden nach der Landung auf deiner Webseite erkennen, worum es bei deiner Webseite geht. Später auch, was du anbietest und wie sie von deinen Angeboten profitieren können.

Webseiten-Usability Dos & Donts Teil 2

VISUELLE EBENE: DIE BILDANSPRACHE & DAS DESIGN

UX Webdesign

Die Bildansprache

Bilder sagen bekanntlich mehr als tausend Worte. Ansprechender Text kann in Kombination mit gut ausgewählten Bildern sehr positive Wirkung erzielen. Sie sorgen für den Aha-Effekt und sind im besten Fall emotional triggernd.

Webseiten-Usability Dos & Donts Teil 3

Das Design

Das Design deiner Webseite soll dich, deine Persönlichkeit, deine Angebote/Dienstleistung und deine Botschaft an deine Kunden wiederspiegeln. Eine gewisse Stringenz und Einheitlichkeit (Corporate Design) soll in deinem Design wiedererkennbar sein und deine Marke repräsentieren.

Webseiten-Usability Dos & Donts Teil 4

Eine ansprechende, gut durchdachte benutzerfreundliche Webseite schafft Klarheit, Konsistenz und Transparenz.

Wenn es um Informationen auf deiner Webseite zu deinen Angeboten/Dienstleistung geht, lautet das Motto: so viel wie nötig, so wenig wie möglich.

Was die praktische Erstellung der Webseite betrifft, gibt es mittlerweile viele Angebote auf dem Markt. Eine einfache und günstige Variante wäre Webseiten mit Baukastensystem zu erstellen. Die wohl bekanntesten sind Strato, Jimdo, Joomla, Wix etc. Sie bieten vielen Dienstleistern und Kleinunternehmern die Möglichkeit, die Erstellung der eigenen Webseiten selbst in die Hand zu nehmen. Ob das das Wahre ist, muss jeder in Bezug auf das Handling und das Ergebnis für sich selbst bestimmen.

Im Punkto Professionalität und Usability hingegen rate ich eher von solchen Anbietern ab, wenn man sich nicht mit Design und Usability auskennt. Aber auch das hängt sehr stark von deiner Branche und Kundengruppen ab. Je nach dem würde dann eine Semiprofessionelle Webseite auch schon ausreichen. Fakt ist, je anspruchsvoller deine Dienstleistung/dein Angebot und Zielgruppen sind, desto professioneller muss deine Webseite aussehen.

Eine Alternative wäre, sich das ganze Wissen selber anzueignen und dieses für die Erstellung der eigenen Webseite anzuwenden. Keine Zeit dafür? Dann gibt es noch die Möglichkeit dir Unterstützung dazu zu holen. Ich unterstütze dich gerne dabei – vereinbare noch heute einen Termin für eine kostenlose Erstberatung (ca. 30 Min.) mit mir. Gemeinsam gehen wir deinen Status quo durch und besprechen die Punkte, die aktuell noch bei dir haken, um die konkrete Gestaltung deiner Webseite zu planen.

Du hast bereits eine Webseite? Dann erhalte Tipps in der Erstberatung, wie du die Usability deiner Webseite optimieren kannst. Melde dich einfach in dem unten stehenden Formular an und ich melde mich umgehend bei dir zurück.

Liebe Grüße,

Yun
[contact-form-7 id=“264″ title=“Anmeldung zum kostenlosen Beratungsgespräch“]